Office 365 <3 SharePoint

Es ist endlich soweit – die Office 365 Groups integrieren jetzt SharePoint vollständig! (https://blogs.office.com/2016/08/31/new-capabilities-in-sharepoint-online-team-sites-including-integration-with-office-365-groups/) Ein erster, aber dennnoch wichtiger Schritt von Microsoft zur Vereinheitlichung des Collaboration- Angebots aus der Cloud. Die Komplexität der Office 365- Dienste wird dadurch wesentlich verringert und die Flexibilität von Office 365 wesentlich erhöht. Wer nun eine Projektseite mit einem etwas komplexeren Berechtigungsmodell oder mal noch ne zusätzliche App einbinden möchte, brauch nicht mehr auf die Gruppe zu verzichten und sich mit SharePoint alleine begnügen. Ich wiederhole- man kann seine Apps jetzt auch in einer Group verwenden.  Aber auch für die Verwaltung der Gruppen dürfte es einen Schritt nach vorne gehen, denn durch die hinterlegte SharePoint Seite ist man jetzt in der Lage, verschiedene „Projekttemplates“ für Gruppen anzubieten. Auch ein Property- Bag hat man nun und kann so seine Gruppen z.B. verschlagworten, um die Übersicht zu behalten. Das folgende PowerShell Skript legt einen neuen Wert bei den Eigenschaften der SharePoint Seite ab, sofern es diesen noch nicht gibt.

Connect-SPOnline https://xxx.sharepoint.com/sites/mysite
$web = Get-SPWeb
$context = $web.Context
$web = $context.Web
$context.Load($web);
$context.ExecuteQuery(); 
$allProps = $web.AllProperties;
$context.Load($allProps);
$context.ExecuteQuery(); 
$web.AllProperties[‘KEY’] = $value;
$web.Update();

unbenannt
Office 365 Groups enabled SharePoint Site

 

Die SharePoint Seite der Gruppe funktioniert wie jede andere Seite auch, hier gibt es keinen Unterschied. Neu ist der Link zu dem „Members“ und zur „Group Conversations„. Von hier aus kommt man zurück zu den restlichen Groups Funktionen. Und genau da liegt auch noch das Problem- die UI ist noch nicht miteinander verheiratet. Wer sich in SharePoint auskennt, findet zwar noch das gemeinsame Notizbuch aus der SharePoint Seite heraus, aber wieso muss ich eigentlich erst auf die Conversation gehen, um den Gruppenkalender zu erreichen? Und jedesmal diese langen Ladezeiten, weil ich je nach Tools zwischen „Outlook.com“ und „SharePoint.com“ hin und her springe. Aber ich will mal nicht zu kritisch sein, die Integration ist ja noch ganz frisch.

Ich denke, durch die neue Integration von SharePoint können auch die kritischsten SharePoint Admins Groups als Lösung für die Team- und Projektarbeit nicht mehr ignorieren. Und was da bei Microsoft noch so alles weiter auf der Roadmap steht, lässt noch auf viele schöne Dinge hoffen. Slack ade: http://windowsarea.de/2016/09/skype-teams-microsoft-arbeitet-an-einem-slack-konkurrenten/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s